wine-check.de BLOG

Skala für Weinbewertung

Freitag, 14. Mai 2010 von konrad

Die gängigen Skalen für Weinbewertungen sind aktuell die Parker-Skala mit maximal 100 Punkten und die in Europa häufig verwendet Color-Odor-Sapor (COS) Skala mit maximal 20 Punkten. Beide Skalen nutzen in der Regel aber nicht die volle mögliche Punktzahl, bei der Parker-Skala beginnen die Bewertungen in der Realität bei 50 Punkten, bei der COS-Skala sind Weine mit weniger als 12 Punkten auch durchgefallen und kaum trinkbar. Es ist auch selbst für ausgewiesene Experten sicherlich schwierig, die Unterschiede zwischen 86 und 87 Parker-Punkten zu erklären.
Hier möchte wine-check.de eine Vereinfachung für alle Weinliebhaber anbieten. Eine Skala, die sowohl für ungeübte Weinliebhaber und auch Experten gleichermaßen nutzbar ist und zudem sehr leicht verständlich ist. Eine Skala – die wine-check-Skala – mit Punkten von 0 bis 10 und einer Mitte (5 Punkte) wie sie hier zu sehen ist:

Weine mit einer Bewertung von 0 bis 2,5 Punkten sind schlecht bewertet und Weine mit einer Bewertung von 7,5 bis 10 Punkten sind gut bewertet. Im durchschnittlichen bis guten Mittelfeld sind Weine mit einer Bewertung zwischen 2,5 und 7,5 Punkten.

Gibt es eine Umrechnung von der wine-check Skala zur Parker-Skala oder COS-Skala?

Wer möchte, der kann die wine-check Punkte auch in Parker-Punkte oder COS-Punkte umrechnen, diese Tabelle versucht, die Werte zu ermitteln, die auf sich auf der jeweiligen Skala entsprechen. Da es aber keine mathematisch exakte Formel für einen solchen Vergleich geben kann, gibt die Tabelle eher gut treffende Schätzungen ab.

© K. Tomasi, – powered by WordPress, Design based on red-minimalista by Vlad (aka Perun)