wine-check.de BLOG

Chinas Weinproduktion steigt gegen den Trend

Montag, 28. März 2011 von konrad

Das Bild von China als gigantische Wirtschaftsmacht ist uns allen geläufig. Eine große Zahl an Produkten wird günstig in China hergestellt und in die übrige Welt exportiert. Immer stärker wird China aber auch selber ein Absatzmarkt für hochpreisige Produkte, die Chinesen verfügen über eine steigende Kaufkraft. Die europäischen Autobauer können davon ein Lied singen, die Verkaufszahlen in China steigen rasant an.

Ebenso ist ein guter, hochklassiger Wein aus Europa ein begehrtes Luxusgut in China und der Durst der gut betuchten Chinesen nach exklusivem Wein ist groß. Das erklärt zum Beispiel, dass die begehrten Bordeaux-Weine in China deutlich höhere Preise erzielen als in Europa. Der Shanghai Korrespondent des englischen Telegraphs berichtet, dass guterhaltene leere (ja, leere) Flaschen von einigen exklusiven französischen Bordeaux-Weinen für bis zu mehrere hundert EUR gekauft werden, um sie dann wieder zu befüllen und an reiche Chinesen zu verkaufen. Ob die Käufer den Betrug erkennen und wie sie darauf reagieren, ist leider nicht bekannt.

Eine weitere Folge des steigenden chinesischen Weinkonsums ist, dass sich auch die chinesische Weinproduktion vermehrt mit trockenen, qualitativ hochwertigen Weinen befasst. Dazu passt der Trend, dass China in den vergangenen Jahren regelmäßig seine Weinproduktion gesteigert hat und mittlerweile so viel Wein produziert wie Deutschland (ca. 10 Mio. hl). Bis zu den „TOP 3“ der Weinproduktion (Frankreich, Spanien, Italien) besteht allerdings noch ein großer Abstand von ca. 20 Mio. hl, aber die Weinproduktion in den traditionellen Weinländern hat sich in den vergangenen Jahren stetig verringert und die Weinproduktion in China hat sich jeweils deutlich vergrößert. Man kann durchaus erwarten, dass zunächst die chinesischen Weinliebhaber immer mehr chinesische Weine konsumieren und dass in wenigen Jahren chinesische Weine auch in Europa im Handel auftauchen und eine Konkurrenz für die etablierten Weine darstellen könnten.

(Quellen: cnngo.com, winechina.com, reportsandreports.com, oiv.org)

Serie “Weintrauben” Nr. 5: Merlot

Mittwoch, 29. September 2010 von konrad

Der Name stammt vom französischen “merle” (die Amsel) und belegt, dass die Traube ursprünglich in Frankreich, vor allem in der Bordeaux-Region, angebaut wurde. Dort ist Merlot der Hauptbestandteil bei einigen grossartigen Weinen aus St.-Emilion und Pomérol.  Merlot ist ertragreich, reift früh und bringt geschmeidige Rotweine mit weichem, fruchtigen Geschmack und hohem Alkoholgehalt hervor. Deshalb ist Merlot auch ein  optimaler Verschnitt-Partner für viele andere Traubensorten, er verleiht anderen Traubensorten etwas mehr Milde und Ausgewogenheit.
Merlot wird in fast allen Weinländern der Welt angebaut, am häufigsten in Frankreich, Italien, Kalifornien, Chile, Argentinien und Australien. In einigen Regionen sind auch sortenreine Merlot-Weine bekannt, vor allem in Italien oder auch im schweizerischen Tessin, aber auch der legendäre “Château Pétrus” hat mindestens einen 95%-Anteil an Merlot.

Die Merlotweine haben eine kräftige, dunkle und tiefrote Farbe und zeigt ein üppiges Bouquet nach Waldbeeren, Himbeeren, Erdbeeren, häufig auch nach Pflaumen mit dezenten würzigen Noten.

Malbec – die argentinische Diva der Weintrauben

Donnerstag, 17. Juni 2010 von konrad

Artikel Nr. 5 zur FIFA-WM 2010

Alte Traube in der neuen Welt

Ursprüngliche Heimat des Malbec ist Frankreich, wo diese Traube auch heute noch im Bordeaux-Gebiet und in andern Weinregionen im Süden angebaut wird. Sie wird häufig zusammen mit Merlot gekeltert, da der Malbec alleine einen sehr intensiven und durchaus eckigen Charakter haben kann.
Die grösse Anbaufläche des Malbec befindet sich heute in Argentinien, wo diese Rebsorte beste Bedingungen findet, denn diese Traube ist frostanfällig. In Argentinien werden viele reine Malbec-Weine hergestellt, die eine intensiv dunkle schwarzrote Farbe besitzen und sehr körperreich sind. Diese Weine finden viele Liebhaber unter jenen, die volle, intensive Weine mit starkem, beerigen Bouquet und vielfältigem Geschmack sowie langem Abgang mögen.

Malbec in der alten Welt

Diese Traubensorte wird weiterhin in Frankreich (Bordeaux, Languedoc, Loire) angebaut, aber auch in Italien in der Toskana keltert die Fattoria Aldobrandesca einen 100% Malbec.

© K. Tomasi, – powered by WordPress, Design based on red-minimalista by Vlad (aka Perun)